Michael Grübel GmbH & Co. KG
Michael Grübel GmbH & Co. KG Elpke 106, D-33605 Bielefeld
... alles in trockenen Tüchern!
... alles in trockenen Tüchern!
Wir helfen Ihnen bei einem Wasserschaden – unbürokratisch, schnell, zuverlässig und mit den richtigen Methoden.

Wasserschadensanierung

Wer einen Wasserschaden hat, benötigt schnell fachmännische Hilfe. Zum einen, um die Schadensursache herauszufinden und abstellen zu lassen und zum anderen, um mögliche Folgeschäden weitestgehend zu vermeiden und die Immobilie wieder in den vorherigen Zustand zu versetzen.

Ob nun für Gewerbebetriebe oder private Haushalte – die Michael Grübel Trocknungsfachbetrieb GmbH & Co. KG ist für den Großraum Ostwestfalen-Lippe, das Osnabrücker Land bis hin zur niederländischen Grenze, bis nach Oldenburg und Bremen, im Osten bis Hannover und Hildesheim und im Süden bis in das Gebiet Dortmund und Kassel das führende Fachunternehmen für eine professionelle Wasserschadensanierung.

So ist das Team beispielsweise in der Lage, 70.000 Quadratmeter schwimmenden Estrich zusammenhängend zu trocknen.





Lassen Sie sich beraten!



Wasserschaden beseitigen – für die Profis der Grübel GmbH alltägliche Arbeit

Für jeden individuellen Einzelfall, auch nach einem Wasserschaden aufgrund eines Brandes, braucht es die technisch optimale Lösung. Deshalb kommen bei der Michael Grübel Trocknungsfachbetrieb GmbH & Co. KG nach der Leckageortung verschiedenste Geräte zum Einsatz, wie beispielsweise:

  • Adsorptionstrockner,
  • Kältetrockner,
  • Mikrowellentrockner oder
  • unterstützende Geräte wie Infrarotanlage,
  • Bauventilatoren,
  • Elektroheizer
  • und vieles mehr!

Auch Trocknungsgroßanlagen für Industriehallen oder Mikroanlagen für Kleinstschäden in Gebäuden setzen wir in der Wasserschadensanierung ein. Dazu halten wir diese Geräte und Anlagen im 24-Stunden-Service für unsere Kunden bereit. Ein Wasserschaden wird anfangs oft nicht bemerkt, erst wenn sich feuchte Stellen an Wänden oder Decken zeigen oder das Wasser sich bereits auf dem Boden oder im Keller sammelt, ist der Schaden offensichtlich.

Jetzt heißt es, schnell zu handeln und einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Sie haben feuchte Wände oder Decken und vermuten einen Wasserschaden?

Dann warten Sie nicht länger, sondern suchen professionelle Hilfe für die Wasserschadensanierung Ihrer Immobilie. Ob für Einfamilienhäuser, Doppelhäuser oder Mehrfamilienhäuser, Feriendomizile, Gewerbebauten oder Industrieanlagen – die Michael Grübel Trocknungsfachbetrieb GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner im Bereich Wasserschadensanierung – wir wissen aus 20-jähriger Erfahrung, was bei einem Wasserschaden zu tun ist!

alt

Wasserschadensanierung für spezielle Baumaterialien

Auch für komplizierte bauliche Gegebenheiten, wie zum Beispiel Holzbalkendecken, Perlitedämmungen oder verschiedenste ökologische Baustoffe bieten wir Trocknungsverfahren für Ihren Wasserschaden.

Unser Anspruch an unser Tun und unsere Arbeitsmethoden sind hoch – schließlich wollen wir, dass unsere Kunden bestens mit uns zufrieden sind und wir nach Abschluss unserer Arbeiten eine sanierte Immobilie übergeben können, die den Anforderungen und Wünschen unserer Kunden voll entspricht.

Auch deshalb werden unsere Anlagen im Rahmen unseres Qualitätsanspruches vor jeden neuen Einsatz gereinigt und desinfiziert und mit den notwendigen Filteranlagen ausgestattet. Somit lässt sich die Gebäudetrocknung ohne Zeitverlust durchführen und die Innenraumhygiene bleibt auf jeden Fall gewährleistet.

Die eingesetzten Anlagen und Geräte entsprechen den neuesten technischen Standards und haben einen entsprechend zeitgerecht niedrigen Energieverbrauch.

Kundentipp:
Auf Wunsch sind wir Ihr Partner, der Ihnen alles aus einer Hand bietet. Wir wickeln nicht nur Ihren kompletten Wasserschaden ab, sondern kümmern uns gerne von Anfang bis Ende darum, dass Ihre Immobilie wieder in den gewünschten Zustand versetzt wird. Dazu gehören Rückbauarbeiten ebenso wie beispielsweise Maler- und Tapezierarbeiten oder eine Teppichreinigung in Ihrem Gebäude.

Häufig gestellte Fragen & Antworten

Was tun mit Bücher, Akten oder Papier bei Wasserschäden?

Wir empfehlen als erste Hilfemaßnahme, feuchtes beziehungsweise nasses Papier von den nicht betroffenen Büchern, Akten oder Papieren zu trennen. Die betroffenen, erhaltenswerten Bücher, Akten und Papiere aussortieren und möglichst kühl stellen, denn hier besteht die Gefahr von Schimmelbildung.

Am besten Sie informieren sich direkt beim Trocknungsfachbetrieb über die Sanierungsmöglichkeiten, um die erhaltenswerten Papiergegenstände zu retten. Gerne geben wir Ihnen zu diesem Thema Auskunft, rufen Sie uns an oder schreiben uns eine E-Mail!

Wie muss ich handeln, wenn elektronische Geräte von einem Wasserschaden in Mitleidenschaft gezogen sind?

Sollte Wasser oder hohe Luftfeuchtigkeit in das Innere von Elektrogeräten gedrungen sein, muss als erstes die Stromzufuhr unterbrochen werden. Dazu die Sicherungen abschalten. Das betroffene Gerät sofort ausschalten, Netz- und Verbindungskabel herausziehen. Schalten Sie das Gerät auf keinen Fall ein, um die Funktion zu prüfen – hier kann es unter Umständen zu Stromschlägen kommen.

Kleinere Geräte aus dem Gefahrenbereich nehmen und möglichst trocken lagern. Schalter und Steckdosen, in die Wasser gedrungen ist, sind erst nach Prüfung durch einen Elektriker wieder zu benutzen.

Wie behandele ich Kleidung, die von einem Wasserschaden betroffen ist?

Sortieren Sie die betroffene Kleidung aus – ausblutende, färbende Kleidungsstücke aussortieren und einzeln offen aufbewahren, nasse erhaltenswerte Teile luftoffen lagern, denn auch bei Kleidung besteht die Gefahr von Schimmel- oder Stockfleckenbildung.

Wir raten dazu, betroffene Teile möglichst umgehend chemisch reinigen zu lassen, um sämtlichen Bakterien und Keimen so den Garaus zu machen.

Wie schütze ich Möbel, die in einem von Wasserschaden betroffenen Haus stehen?

Verwenden Sie Unterlagen aus Folienmaterial oder Styropor und schützen Ihre Möbel so vor aufsteigendem Wasser. Bitte keine Steine oder Holz als Unterlage nutzen. Wischen Sie die Möbel mit trockenen Tüchern ab und schützen sie diese anschließend auch von oben mit einer passenden Folienabdeckung vor herabtropfendem Wasser.

Gewährleisten Sie eine ausreichende Belüftung von unten – stellen Sie, wenn möglich, Hausventilatoren zur Luftzirkulation auf. Denn auch bei Möbeln besteht die Gefahr der Schimmelbildung.

Was kann ich tun, um Polstermöbel bei einem Wasserschaden zu schützen?

Legen Sie hier ebenfalls Unterlagen aus Folie oder Styropor aus und schützen das Möbelstück so vor aufsteigendem Wasser. Teile aus Holz oder Metall sollten trocken abgewischt werden, die Metallteile dann mit Kunststofffolie oder Alufolie umwickeln, das mindert die Gefahr der Entstehung von Rostflecken.

Gefärbte Textilien, wie Kissen oder einzelne Polsterelemente entfernen und an einem luftigen Ort trocken lagern. Eine Folienabdeckung auf dem Möbel schützt es vor herabtropfendem Wasser und kann eventuell schlimmeres verhindern.

Wir raten unseren Kunden dazu, Polstermöbel möglichst noch in nassem Zustand durch eine entsprechende Fachfirma reinigen zu lassen.

Sind textile Bodenbeläge nach einem Wasserschaden noch zu retten?

Unsere Empfehlung:

  • Wasser mit geeignetem Nasssauger aufsaugen oder aufnehmen,
  • sofern möglich, Möbel entfernen; ansonsten mit Folie oder Styropor unterlegen, um Beiz- oder Rostflecken zu vermeiden,
  • lose Teppiche, Brücken oder Matten sofort entfernen oder Folien unterlegen,
  • notwendige Laufzonen ebenfalls mit Folie abdecken,
  • Fußbodenheizungen abstellen, da die Teppichfasern sonst strohig werden,
  • echte Teppiche und Brücken keinesfalls über Geländer oder Teppichstangen hängen, denn hier besteht die Gefahr der Verfärbung durch „Ausbluten“ von Farbstoffen,
  • möglichst in noch nassem Zustand von einem Spezialbetrieb reinigen lassen

Informieren Sie sich beim Trocknungsfachbetrieb über die nötigen Sanierungsmöglichkeiten. Gerne geben Sie Ihnen weitere Tipps, wie in einem solchen Wasserschaden-Fall weiter zu verfahren ist!

Was ist bei Holz- beziehungsweise Laminatflächen bei einem Wasserschaden als erstes zu tun?

Wir empfehlen Holz- oder Laminatböden umgehend mit Tüchern zu trocknen und durch Folienabdeckung gegen möglicherweise nachlaufendes Wasser aus den darüber liegenden Ebenen zu schützen.

Eine drohende „Kranzbildung“ lässt sich durch eine frühzeitige Bearbeitung in vielen Fällen verhindern.

Ein Echtholzboden (Parkett) ist nach einem Wasserschaden oft zu retten, oberflächliche Wasserschäden wie Risse, Flecken oder gar Abhebungen können hier vom Fachmann Wiederinstand gesetzt werden. Bei Laminatböden sieht das leider manchmal ganz anders aus – ist das Wasser erst einmal großzügig und weitläufig in das Papier-Pappe-Material unter der Kunststoffschicht eingedrungen, ist der Boden in den meisten Fällen nicht mehr zu retten. Er muss bei der Wasserschadensanierung komplett ausgetauscht werden.

Wie sieht die erste Hilfe für Tapeten im Fall eines Wasserschadens aus?

Lose, herabhängende Tapeten sind umgehend zu entfernen, da dies den Trocknungsprozess beschleunigt. Bei wischfesten, erhaltenswerten Tapetenflächen empfehlen wir, diese mit Tüchern vorsichtig trocken zu wischen. In den betroffenen Räumen muss für ausreichende Belüftung gesorgt werden, eventuell empfiehlt es sich, Hausventilatoren aufzustellen, die für eine gute Luftumwälzung sorgen.

Professionelle Wasserschadenbeseitigung für Privatpersonen, Gewerbe und Industrie

Ob ein Wasserschaden in der Mietwohnung, ein Wasserschaden am Parkett, ob es um Gebäudetrocknung oder um Trockenlegung von Wasser im Keller geht – die Teams der Michael Grübel Trocknungsfachbetrieb GmbH & Co. KG wissen in jedem Wasserschadenfall, was genau zu tun ist. Lassen Sie die Profis ans Werk, denn bei einem Wasserschaden sind die oberflächlich zu erkennenden Schäden oft nur die sprichwörtliche Spitze des Eisberges.

In Zwischendecken, Wänden, unter Estrichen und in Hohlräumen eines Gebäudes kann sich Wasser stark sammeln. Zu sehen und zu merken ist dies am Anfang jedoch nicht. Erst allmählich machen sich Schäden, wie feuchte Flecken, Schimmelbildung oder kleine Wasserpfützen bemerkbar.

In Zwischendecken, Wänden, unter Estrichen und in Hohlräumen eines Gebäudes kann sich Wasser stark sammeln. Zu sehen und zu merken ist dies am Anfang jedoch nicht. Erst allmählich machen sich Schäden, wie feuchte Flecken, Schimmelbildung oder kleine Wasserpfützen bemerkbar.

Unsere geschulten Mitarbeiter leiten stets die nötigen Schritte ein, um eine fachgerechte Wasserschadensanierung in Ihrer Immobilie durchzuführen. Wir sorgen für eine fachmännische Trocknung, für die nötige Luftzirkulation in den durchfeuchteten Hohlräumen von Zwischendecken und anderen betroffenen Bauteilen und bieten Ihnen eine Wiederherstellung in den ursprünglichen Zustand.

Wir führen mit erfahrenen Leckortern die Ortung der Leckage durch und setzen alles daran, keine unnötigen Schäden durch Stemmarbeiten anzurichten. Hand in Hand mit den Sachverständigen der Versicherungen arbeiten wir daran, Ihren Wasserschaden schnell wieder in den Griff zu bekommen!

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine E-Mail, wir beraten Sie unverbindlich über geeignete Vorgehensweisen bei der Wasserschadensanierung. Seit mehr als 20 Jahren ist die Michael Grübel Trocknungsfachbetrieb GmbH & Co. KG der führende professionelle Fachbetrieb für alle Arbeiten rund um Wasserschäden.

Wir haben mit Sicherheit auch für Ihr Problem die passende Lösung!