Michael Grübel GmbH & Co. KG
Michael Grübel GmbH & Co. KG Elpke 106, D-33605 Bielefeld

Dokumente schützen mit fachkundiger Papiertrocknung

Werden Akten, Bücher und Ähnliches bei einem Wasserschaden nass, ist schnelles Handeln ein Muss. Eine unsachgemäße Trocknung kann dazu führen, dass Schriften unleserlich werden, Seiten verkleben und Schimmel wichtige Unterlagen vernichtet. Bei der Papiertrocknung in unserem Trocknungsfachbetrieb Michael Grübel GmbH & Co. KG macht die Temperatur den Unterschied. In diesem Beitrag erläutern wir, wie unsere professionelle Vakuumgefriertrocknung funktioniert.

Feuchtigkeit – eine Gefahr für Dokumente

Bei einem Wasserschaden können wichtige Dokumente beziehungsweise Daten durchfeuchtet werden und unwiederbringlich verloren gehen. Auch Handschriften und Stempel können verlaufen. Selbst, wenn das Papier das Durchnässen übersteht, kann das Dokument später von Schimmelpilzen zerstört werden. Damit dies nicht passiert, lassen sich durchfeuchtete Schriftstücke mithilfe einer Vakuumgefriertrocknungs-Anlage trocknen und somit erhalten.

Die professionelle Papiertrocknung zum Schutz wichtiger Unterlagen

Neben der Feuchtigkeit stellt die damit verbundene Trocknung eine potenzielle Gefahr für Dokumente dar. Ungeeignete Trocknungsmethoden, wie der Einsatz von Luftentfeuchtern, Mikrowellen oder Heißluft, können beispielsweise zu weiteren Schädigungen und sogar zum Totalverlust führen.

Unsere Gefriertrocknungs-Anlage trocknet Papier schonend und tötet Mikroorganismen wirksam ab:

  • Bei der Vakuumgefriertrocknung nimmt das zuvor eingefrorene Wasser der durchfeuchteten Dokumente während des gesamten Trocknungsvorganges nicht mehr den flüssigen Aggregatzustand ein.
  • Stattdessen geht es direkt von Eis (feste Phase) in Dampf (Gasphase) über.
  • Dieser Übergang von fest zu gasförmig wird „Sublimation“ genannt – der Aggregatzustand „flüssig“ wird hierbei übersprungen.
  • So kann den Büchern und Akten behutsam das Wasser entzogen werden und sie bleiben erhalten.

Dennoch müssen Sie einige Faktoren beachten, wenn Sie einen Wasserschaden an Dokumenten feststellen. Eine unüberlegte Vorgehensweise kann die Schriftstücke unwiederbringlich schädigen.

Effektive Sofortmaßnahmen bei Wasserschäden an Papier

Bei Wassereinbruch dürfen Sie grundsätzlich keine Zeit verlieren. Leider gerät die Sicherung von Dokumenten bei vielen Wasserschäden ins Hintertreffen, weil davon ausgegangen wird, dass Papier von alleine trocknet. Leider ist dies meistens nicht der Fall. Die Feuchtigkeit hält sich in den Seiten, sie verkleben oder bieten Schimmelpilzen einen idealen Nährboden. Um zu verhindern, dass die Feuchtigkeit negative Auswirkungen hat, ist insbesondere bei Dokumenten Eile geboten.

Gehen Sie deshalb wie folgt vor:

  • Sobald Sie feststellen, dass Ihre Unterlagen durchfeuchtet sind, sollten diese schnellstmöglich einfrieren.
  • Die niedrigen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt beugen dem Auswaschen von Tinte, dem Verkleben der Seiten, dem Ausbluten von Druckerschwärze sowie dem Rosten von Büroklammern vor.
  • Außerdem vermeiden Sie durch Einfrieren des Papiers, dass sich Schimmelpilze bilden.

Mit dieser Vorgehensweise haben Sie die ersten Schritte für die Trocknung eingeleitet. Unsere Experten rund um Feuchte- und Wasserschäden beraten Sie gern ergänzend zur erfolgreichen Sicherung Ihrer Dokumente. Mit der professionellen Papiertrocknung verhindern wir unnötige Verluste.