Michael Grübel GmbH & Co. KG
Michael Grübel GmbH & Co. KG Elpke 106, D-33605 Bielefeld

Wie entstehen Frostschäden?

In letzter Zeit sind die Temperaturen, vor allem nachts, deutlich gesunken, sodass es schnell zu Frostschäden kommen kann. Aber nicht nur im Freien wird es sehr kühl, sondern auch in Gebäuden kann es kalt werden, besonders, wenn diese nicht bewohnt oder beheizt sind. Zwar kühlen Gebäude nicht innerhalb kürzester Zeit aus, aber dennoch ist die Gefahr nicht zu unterschätzen.

Sollten die Wände des Gebäudes durchfrieren, kann es passieren, dass das Wasser in den Leitungen gefriert, sich beim Auftauen somit ausdehnt und kleine Risse in den Leitungen entstehen. Wenn die Temperaturen wieder ansteigen und das gefrorene Wasser auftaut, tritt es durch die entstandenen Risse aus, sodass ein Wasserschaden entsteht.

Neben den Schäden an Rohrleitungen kann es durch die starken Temperaturschwankungen auch zu Spannungen in Materialien wie dem Putz oder Beton kommen und somit auch zu Schäden in den Baustoffen z. B. in Form von Rissen.